Donnerstag, 3. Mai 2012

für die statistik

Ein Blockeintrag! Und hier kommt er ...

... -> Der Blockeintrag! :)

Donnerstag, 11. August 2011

nette sekretärin

Die nette Sekretärin in meiner Schule ist immer etwas mit Vorsicht zu genießen. Besonders wenn ein neues Halbjahr begonnen hat, ist Sie so im Stress, dass es schon mal etwas rauer zugeht.

Als Sie mir auf dem Schulflur entgegenkam und sah, dass ich Schülerausweise in der Hand hielt, wurde Sie schon leicht nervös und ich auch. Aber als Sie dann sah, dass ich auch noch andere Anträge in der Hand hielt, wurde die Lage schon etwas brenzlicher für mich.
Doch Sie erklärte mir alles, nicht ganz in Ruhe aber nett, was wo hinkommt und, dass sie doch eigentlich schon Feierabend hätte, aber meine Ausweise noch an sich nehmen würde. Daraufhin sagte ich, dass ich die nur abgeben wollte, wenn ich sie bis Freitag wieder bekäme, weil einige, einschließlich mir, die zum Wochenende bräuchten.
Sie würde sie mir morgen wiedergeben, bekam ich zur Antwort.

Zehn Minuten später klopfte es an der Klassenzimmertür und Sie gab mir die Ausweise bearbeitet zurück. Ich war so erstaunt, dass ich gar nicht genau wusste was ich sagen sollte. Daraufhin meinte Sie, das mache eine Tafel Schokolade.
Die ich vorhin geholt habe und Ihr später geben werde.

P.S. Die Kosten für die Schokolade sind höher, als mein Ersparnis am Wochenende, wofür ich den Ausweis benötige. Ein tolles Geschäft. (: Hat Sie sich aber verdient!

klassensprecherwahl

Zum neuen Schulhalbjahr stand auch wieder eine Klassensprecherwahl an. Mir persönlich wäre es eigentlich egal gewesen, ob ich die Verpflichtung weiter eingehe oder nicht. Doch als meine "Konkurrenzklassenkameradin" überlegte sich aufstellen zu lassen und in einem Gespräch meinte, ... dafür müsse ich ja erst mal wieder zum Klassensprecher gewählt werden, war mein Ehrgeiz gepackt und ich wollte unter keinen Umständen verlieren.
Diese Arroganz, dass sie etwas besseres wäre ist gar nicht mein Ding. Als es dann zur Wahl ging und die Vorschläge angenommen wurden, stellte sie sich selber auf?

Geht das überhaupt? Muss man nicht vorgeschlagen werden? Ist das nicht ein notwendiger Vertrauensbeweis, wenn man vorgeschlagen wird?

Während der Auszählung bekam ich ein schlechtes Gewissen, weil ich dachte sie würde gar keine Stimme bekommen. Aber eine bekam sie dann doch. Man selbst hat ja auch eine Stimme. (:
Gewonnen habe ich dann doch noch.
Und mein Vorschlag für die Stellvertretung wurde auch akzeptiert. Das ist doch wirklich gut gelaufen!!!

Dienstag, 3. Mai 2011

und schon wieder

Nach der damaligen erbärmlichen Deutschklausur bin ich aus dem Loch der Verzweiflung mit der letzten Klausur rausgekommen und konnte mir beweisen, dass es doch wohl ein Ausrutscher gewesen sein musste. Aber jetzt habe ich Englisch in den Sand gesetzt. Sieben Punkte, dass sind 0,5 Punkte unter dem Schnitt. Echt mies! Auch dort ist wieder das Problem, dass es nicht an der mangelnden Vorbereitung lag. Anscheinend war das Niveau einfach zu hoch. Textverständnis schlecht, Fehlerindex hoch, Ausdruck mies!
Fazit: Mehr Englisch reden und schreiben. Aber wann und wo?

Mittwoch, 13. April 2011

auf dem sofa

Die letzte Nacht habe ich auf dem Sofa verbracht. Krankheitsbedingt, hatte ich keine Kraft ins Bett zu gehen, ich wollte aber auch nicht wirklich. Warum ich jetzt an der beschissenen Arbeit bin weiß der liebe Gott. Mal gucken wie lange ich bleibe. Die Träume der vergangenen Nacht waren mal wieder ein Paradebeispiel vergessen zu üben.

Montag, 11. April 2011

I. fahrradtour 2011

Meine erste lange Fahrradtour gemeistert. 101 Km in ca. 4,5 Stunden. Als ich zu Hause ankam war ich fertig mit der Welt. Ich muss gestehen, dass ich es nicht einmal mehr geschafft habe eine Dusche zu nehmen und direkt auf dem Sofa eingeschlafen bin. Zumindest hatte ich die Fahrradklamotten noch ausziehen können.
Vor der Tour dachte ich daran, dass B. ja 20 Jahre älter ist als ich und ich dadurch einen kleinen Fitnessvorteil hätte. Außerdem sollte die Strecke 80 Km lang sein.

Beides mal ein FALSCH!

B. ist so etwas von fit, dass ich es nur unter Aufopferung all meiner Kräfte geschafft habe mit ihm stand zu halten und aus den 80 km wurden 101! Aber es hat Spaß gemacht!

Ich bin auf jeden Fall bereit für die nächste Tour. Aber vielleicht wirklich nur 80 km?

Donnerstag, 7. April 2011

unbelievably

Gestern Abend treffe ich auf dem nach Hause Weg von der Schule zwei Häuser neben meiner Wohnung ein Mädchen, ich schätze in meinem Alter. Von drei Meter Entfernung auch ganz nett. Sie hatte eine Katze auf dem Arm und guckte zu mir rüber. Daraufhin sagte ich, dass die aber süß sei, das sei eine Siamkatze, hatte ich auch mal, aber kein Baby... Nach etwas Smalltalk über den Gehsteig, ging ich dann zu ihr rüber und quatschte noch kurz mit ihr. Aber was ich dann sah verschlug mit fast die Sprache! In der einen Hand hielt sie ihre Katze fest, aus Sorge die diese könnte abhauen und ich habe zunächst gar nicht gecheckt was sie in ihrer anderen Hand hielt. Doch während ich das Kätzchen streichelte und ihr dabei näher kam, sah ich einen Plastikbeutel, der aus einer transparenten Folie bestand und ich konnte den Inhalt klar und deutlich erkennen. Nachdem ich den erste 5 Euro Schein sah, folgten weitere. 10, 20, 50 Euro Scheine ... eine Tüte voller Kohle!
Warum steht jemand mit einer Katze auf dem Arm, Abends um 22:15 Uhr vor seiner Haustür und hält Smalltalk mit einem Wildfremden -> mir?!

tendennotenbesprechung

Mein Zeugnis wird nach den Tendenznoten ganz gut werden, bis gestern! Bis diese verdammt Englischklausur geschrieben wurde. Jetzt muss ich auch noch ein Referat oder eine Präsentation in Englisch machen um die vergeigte Klausur etwas auszugleichen.
NC Tendenznote: 1,5
NC Zeugnis: 3,5?

Dienstag, 5. April 2011

der allerletzte laden!

Dieser Betrieb in dem ich arbeite ist das allerletzte! Die eine Kollegin wird vom Chef auf Derbste zusammen gebrüllt, für nichts und wieder nichts und das Thema, wenn es den überhaupt eins war, ging meine Kollegin gar nichts an, sondern mich. Da ich aber einen Tag Urlaub hatte, bekam sie es ab. Dann höre ich, ich müsse mich warm anziehen, denn die Chefin wolle mich zurechtweisen. Bis jetzt kam sie noch nicht, aber das kann ja noch werden. Und heute morgen hat einen andere Kollegin auch eine drauf bekommen, so dass diese in Tränen ausbrach als sie mit mir telefonierte. Diese beiden Personen die denken sie wären von Gott gewollt und meinen alles machen zu dürfen werden sich noch um gucken. Der Tag X meiner Kündigung wird beschleunigt vorangetrieben. Da gewöhne ich mich lieber schon einmal an weniger Geld, wie es im Studium sein wird, bin dafür aber nicht mehr diesem ständigem Druck ausgesetzt.

Dienstag, 15. März 2011

dachte es ging schneller

Zwei Schulstunden und somit drei Zeitstunden waren einfach nicht genug für die Gedichtinterpretation. Ich hatte das Gefühl, als hätte ich zu jedem Punkt noch eins, zwei Sätze schreiben können. Habe das aber gelassen, weil ich sonst eine Aufgabe gar nicht geschafft hätte. Und Korrekturlesen war auch nicht mehr drin. Schade. Aber sonst lief es eigentlich gut.

Meine Abonnements

Suche

 

Status

Online seit 2791 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 2. Feb, 16:44

abitur 2013
at work
krank
love
Rückblick
tägliches
Urlaub
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren